ABSAGE DER JHV
Aufgrund der aktuellen Situation wird unsere JHV 2020 NICHT stattfinden können. Wir planen mit einer Nachholung im Frühjahr 2021 und bitten um Verständnis. 
Fachwerkhaisla leuchtet
Zum digitalen Tag des offenen Denkmals 2020 tauchten wir das historische Fachwerkhaisla in Münchberg in schillernde Farben. Einen kleinen Überblick über die beiden Abende gibt das obige Video.
Münchberger Stadtgeschichte(n)
Adrian Roßner hat eine kleine Dokumentation zur Münchberger Stadtgeschichte erstellt. Gemeinsam mit ihm können Sie sich auf eine Reise durch 1000 bewegte Jahre machen und am Ende herausfinden, welche historischen Entwicklungen unsere Stadt bis heute prägen.  
Rettung des Parkschulportals
Als vor einiger Zeit bekannt geworden ist, dass die Parkschule Münchberg für den Neubau der Klinik weichen muss, gab es - zurecht - viele Fragen, ob denn keinerlei Möglichkeit existiere, sie mit in die Planungen einzubeziehen. Wenngleich wir uns deutlich hinter die Klinik stellen, die für die ärztliche Versorgung unserer Stadt einen elementaren Mehrwert bietet, war uns dennoch wichtig, wenigstens die Erinnerung an die Parkschule am Leben zu erhalten. Immerhin begleitete sie Generationen von Kindern auf deren Weg ins spätere Erwachsenenleben. 
Daher kam die Idee auf, das prägnante Portal zur Hofer Straße vor dem Abbruch des Gebäudes sicherzustellen und an anderer Stelle neu zu installieren. Bei Landrat Dr. Oliver Bär trafen wir auf offene Ohren und so beginnen bald die Vorarbeiten zur Demontage. 
Da dieses Projekt allerdings mit einem erheblichen Aufwand verbunden ist, möchten wir - als Münchberger und MünchBürger - um Unterstützung bitten: Es geht dabei explizit nicht um finanzielle Zuwendung, sondern um tatkräftiges "Anpacken". Wenn Sie demnach einen Bagger zur Verfügung haben, beim Transport der Steine helfen oder beim Wiederaufbau des Portals unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei uns unter parkschule@muenchbuerger.de! ​​​​​​​
Münchberg wird Genussstadt
"Zentrum der Genussstadt Münchberg wird ein kleines Häuschen, das Sie alle kennen..." mit diesen Worten stellte Stadtplaner Winfried Weißenberger am 17. September ein Konzept vor, an dem die Stadt Münchberg seit nun zwei Jahren arbeitet. Hinter "KulCity" - oder "Genussstadt" - verbirgt sich eine wegweisende Idee: Um die Innenstadt neu zu beleben und den Gästen ein einzigartiges Erlebnis zu bieten, werden Leerstände zu kleinen Shops umgebaut, die verschiedene Thematiken rund um das "genussvolle Leben" bedienen. Das Zentrum dieser Entwicklung, das u. a. ein Museum der Genüsse enthalten soll, wird das Fachwerkhaisla werden. Damit wird die Geschichte des ältesten Hauses der Stadt weitergeschrieben und in ein neues, der Tradition verbundenes Kapitel geführt! Besonders freut es uns natürlich, dass damit ein Vorschlag umgesetzt wird, den wir auch auf der Fachwerkhaisla-Seite aufgeführt haben. Selbstverständlich unterstützen die MünchBürger diese Idee daher vollumfänglich und freuen sich auf die gemeinsame Arbeit!  
Zurück nach oben!